Bei den Pinguinen

Miga und Tago dürfen mit auf den Abendspaziergang. Vor dem Zoo, der grossen Stadt Bremerhaven, sind Pinguine zuhause. „Hallo ihr zwei, setzt euch zu mir und geniesst die letzten Sonnenstrahlen mit mir“, fordert Papa-Pinguin sie auf. „Ja, das wollen wir auch und mit dir schwatzen. Dir ist es bestimmt langweilig,“ antworten die Schnufels. Der Pinguin erzählt über die vielen Kinder, die einen war anständig und die anderen ziemlich frech und laut.

bingu_d

 

„Was ist mit mir?“ lärmt ein anderer Pinguin. „Wir kommen gleich. Ist das schön kuschelig an deinem Hals. Hast du heute viele Kinder gesehen?“ fragen Miga und Tago. „Och, ein ganzes Rudel ist auf meinem Rücken rumgerutscht und jetzt tut er mir weh“, brummelt der Pinguin.

bingu_c

 

„Darf ich das auch mal ausprobieren lieber Pinguin?“ fragt Miga nett. „Na klar, du bist ein Federgewicht.“ Miga klettert auf den Rücken und muss sich festhalten, weil ein starker Wind bläst.

bingu_a

„Uh, uh vergisst mit nicht. Ich will mit euch der Sonne gute Nacht sagen“, schnattert ein Pinguin auf der Steintreppe. Flink gehen Miga und Tago die Treppe hoch zu ihm. Sie drücken sich an seine Füsse, weil der Wind stärker bläst.

bingu_b

Die Sonne schickt den letzten Strahl zum Pinguin und den Schnufels. Sie verschwindet hinter den Wolken. Es ist Zeit geworden für die Rückkehr zum Boot.