Bootsmesse in Sneek
Bootsmesse in Sneek 2014

 

Wer hätte das geglaubt

Eine Woche vor Messebeginn flatterte ein Flyer von der Werft Aquanaut in unseren Briefkasten. Ich legte ihn auf den Mittagstisch neben den Teller von Felix. Gespannt fragte ich ihn, ob er Lust hätte die Messe zu besuchen. Er ist über meinem Vorschlag hell begeistert und buchte am Nachmittag gleich zwei Flüge nach Amsterdam.

Am 31. Oktober 2014 morgens begann unser Kurztrip in der Stadt Sneek, der Provinz Friesland. Reihum besuchten wir Ausstellungen, auf welchen Occasions-Stahlboote präsentiert wurden. Am Schluss sahen wir uns die Boote der Werft Aquanaut an. Auch da warteten viele auf einen neuen Eigner. Eine 15 m lange und 5 m breite Motoryacht hatte es uns angetan und wir begutachteten sie genauer. Aber was entdeckten wir bei einem Blick durch die Seitenfenster der riesigen Motoryacht? Ein elegantes Boot mit überschaubarer Grösse lag fast vergessen am Steg. Es war im Auftrag einer Erbengemeinschaft zu verkaufen. Unser Herz schlug höher und höher, als wir es aussen und innen besichtigten. Wir freuten uns mega über die Entdeckung. Zurückgekehrt in die Schweiz und nach einer Bedenkzeit wurden wir handelseinig. Jetzt gehört die  Stahl-Motoryacht, De Swel, uns. Sie ist total genial, nach unseren Vorstellungen und mehr.


cropped-swel_favicon.png

De Swel (friesisch) übersetzt: Die Schwalbe

Die Schwalbe hat einen stromlinienförmigen Körper.
Der Name, De Swel, passt deshalb perfekt zum Boot.
Der erste Eigner, unser Vorgänger, aus Ameland wählte ihn.

 

 

 


Die Werft Aquanaut