Unser Boot liegt vor einem auffälligen Quartier. Keine Wohneinheit gleicht der anderen. Dazwischen wachsen Bäume, Sträucher, Gras und Blumen. Begegnungsplätze mit Kunst in der Mitte und Wasserstellen lockern die Überbauung auf. Offene Rinnen an den Häusern entlang fangen das Regenwasser auf, welches in den Wasserkreislauf geleitet wird. Sonnenkollektoren, Meereswärme und Windkraft versorgen die Haushalte mit Energie. Den pflanzlichen Abfall werfen die Bewohner in Fallrohre in ihren Häusern und gelangt nachher zu einer unterirdischen Biogasanlage. Die Flaniermeile ist modern gestaltet und bei den Malmöer äusserst beliebt. In Scharen aller Nationen kommen sie daher. Das ökologisch preisgekrönte Wohngebiet wurde im Jahr 2001 aufgrund der Wohnmesse Bo01 errichtet. Ausschlaggebend waren drei international bekannte Architekten. Der Geldbeutel muss gewiss gut gefüllt sein für ein Zuhause im Bo01.

« von 12 »

Am Morgen ruft Felix die Bank unserer Visa Card an. Der Defekt sei bekannt. Sie versprechen sich zu melden, sobald er beseitigt sein wird. Kein Anruf erfolgt. Wir suchen Rat bei unseren IT-Spezialisten. Mit ihnen generieren wir via Internet eine neue und unkomplizierte Visa Card. Herzlichen Dank euch beiden.