Der Handywecker reisst uns um 4.30 unbarmherzig aus dem Schlaf. Raus aus den Federn heisst es jetzt und nachher die letzten Sachen ins Auto verstauen. Mit den Hunden suche ich die nächste Wiese auf, damit sie sich versäubern. Sie sind aufgeregt, denn sie nehmen unsere Geschäftigkeit wahr. „Also hopp in die Hundebox mit euch und seid brav“, gebe ich ihnen zu verstehen. Nach einer Stunde fahren wir in den Morgen hinein Richtung Schweiz. Die Reise auf den Wasserstrassen 2019 ist endgültig abgeschlossen, aber nicht in Gedanken und Erinnerungen.

Ohne Zwischenfall und mehrmaligen Pausen erreichen wir am Nachmittag unser Heim an der Döllistrasse 14 in Uttwil.

Fotos aufgenommen am 16. September 2019