Die Stadt Stettin

Sie ist ebenfalls eine Stadt, die im 2. Weltkrieg massiv zerstört wurde, besonders die Altstadt. Einige der historischen Bauten wurden zum Teil wieder erstellt, wie z. B. das Schloss der Pommerschen Herzögen.

Ungefähr 450’000 Einwohner zählt die Stadt heute und ist die grösste im nordwestlichen Polen. Die Leute sind freundlich. Sie verstehen kaum Englisch oder Deutsch.

Der Transitverkehr wird mitten durch die Stadt geleitet. Keine Fussgängerzone ist vorhanden. Die Begrünung ist karg. Die Plätze und Trottoirs sauber.

Mit einem Stadtführer in der Hand sind wir der roten Linie, die auf dem Gehsteig aufgemalt ist, gefolgt. So verpassen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht.

Die etwas andere Stadt ist ein Besuch wert, finden wir.