Sloten

Sloten, die kleinste der elf friesischen Städte, war ein altes Handelszentrum, das 1581 mit einer Gracht – grösstenteils erhalten – Stadtmauer mit fünf Bastionen, zwei Land- und zwei Wassertoren befestigt wurde. Zu beiden Seiten der durch das Zentrum verlaufenden mit Linden gesäumten Gracht erinnern alte Kaufmannshäuser an den früheren Reichtum. Die Korn-Windmühle aus dem Jahr 1755 ist im Sommer täglich in Betrieb. Zwei Kanonen ebenfalls aus früherer Zeit bewachen das Städtchen.

Sloten hat eine Fläche von 300 x 350 m. Sie ist die kleinste Stadt der Welt. Im Stadtkern leben zirka 350 Einwohner. Sie wirkt wie ein Freilichtmuseum mit den historischen Bauten und sehr wenigen neuen Gebäuden.